Menu

Andrea C. Hoffer

"FOREIGN SPACES + FAMILIAR PLACES"

Oemberg III, 2013, Eitempera u. Acryl auf Nessel, 115 x85 cmOemberg I, 2013, Eitempera u. Acryl auf Nessel, 140 x 125 cmWelten II, 2011, Mischtechnik auf Nessel, 175 x 190 cm

23. August - 2. Oktober 2014 

 


 Die Arbeiten der ehemaligen Penck Schülerin Andrea C. Hoffer die in Trinidad/Tobago lebt und arbeitet bewegen sich zwischen den Gattungen des Interieurs und der Landschaft. Räumliche und zeitliche Ebenen werden mit Licht und Schatten, Reflektionen, Farbtransparenzen und Überlagerungen dargestellt. Die meist eher gedämpfte Farbigkeit ihrer in Tempera gemalten Bilder vermittelt diesen eine traumhaft irreale Wirkung. Die Abwesenheit menschlicher Akteure verstärkt diesen Eindruck. Landschaft und Interieur verweben sich zum filmischen Set für ein natürlich atmosphärisches Geschehen. Auf einer abstrakten nicht naturalistischen Ebene erschließt sich dem Betrachter ein Zeit-Raum-Kontinuum, das sich als unendlich benennen läßt und sich jeder Greifbarkeit entzieht.

1964 geboren in Kirchhellen
1992-1994 Studium in Kostüm u . Bühnenbild an der Kunstkademie Düsseldorf
1994-1999 Studium der Malerei an der Kunstakademie Düsseldorf
1999 Meisterschülerin von Prof. A.R. Penck (Akademiebrief

Andrea C. Hoffer lebt und arbeitet in Düsseldorf und Tobago, West Indies

www. andrea-c-hoffer.com

Pressespiegel